Letzte Änderung veröffentlicht am 13.09.2022 von Mischa Berg

Die Crédit Agricole Consumer Finance S.A. (CACF) bietet seit dem 13.09.2022 neue Konditionen für einige Festgeldlaufzeiten.

Der Zins für die Laufzeit über 24 Monate steigt z.B. auf 2,00 %. Die Konditionen für die übrigen Laufzeiten sind im Vergleich auch weiterhin überdurchschnittlich gut.

Über die französische Credit Agricole Bank

Seit Januar 2014 bietet die CA Consumer Finance S.A. Festgeld für deutsche Kunden an. Diese gehört zur bekannten französischen Bankengruppe Crédit Agricole. Mit einer genossenschaftlichen Struktur, ähnlich den deutschen Volks- und Raiffeisenbanken und mit rund 54 Mill. Kunden weltweit, gehört die Crédit Agricole zu den 28 Großbanken, die weltweit als „systemrelevant“ eingestuft werden und daher einer besonderen Überwachung unterliegen. In Deutschland ist die Crédit Agricole bisher vor allem unter dem Markennamen Creditplus Bank für Konsumentenkredite bekannt.

Bis zu einer Einlagensumme von 100.000 Euro sind die Einlagen zudem über die gesetzliche französische Einlagensicherung zu 100% abgesichert. Die Konditionen können sich im Vergleich wirklich sehen lassen. Bei fast allen Laufzeiten bietet die französische Bank den besten Zinssatz.



Neue Konditionen bei der Credit Agricole<br />ab dem 13.09.2022:


Neue Konditionen bei der Credit Agricole
ab dem 13.09.2022:

  • 6 Monate: 1,00% (0,51%) Zinsen p.a.
  • 1 Jahr: 1,50% (1,01%) Zinsen p.a.
  • 2 Jahre: 2,00% (1,31%) Zinsen p.a.
  • 3 Jahre: 2,10% (1,41%) Zinsen p.a.
  • 4 Jahre: 2,20% (1,51%) Zinsen p.a.
  • 5 Jahre: 2,30% (1,61%) Zinsen p.a.
  • 6 Jahre: 2,40% (1,71%) Zinsen p.a.
  • 7 Jahre: 2,50% (1,81%) Zinsen p.a.